Aktuelles

Die Handballer haben wieder eine Damenmannschaft!

Es war am 21.03.2010 als sich am letzten Spieltag der Damenkreisliga des Handballkreises Essen die letzte MTG-Damenmannschaft mit einem 17:15 Sieg gegen die dritte Mannschaft der SG Überruhr und einem guten dritten Platz in der Schlusstabelle nicht nur aus der Saison 2009/10, sondern gleich ganz vom Handballsport verabschiedete. Seit dem war es dem Handballvorstand nicht gelungen, wieder eine Damenmannschaft ins Leben zu rufen, obwohl es desöfteren entsprechende Versuche gegeben hat.

Ca. 6 ½ Jahre nach dem letzten Damenspiel dachte sich dann aber Anna-Lena Hebenstreit, die in der Jugend das Handballspielen bei der MTG erlernt und zuletzt bei Winfried Huttrop gespielt hat, dass es an der Zeit wäre, endlich wieder Damenhandball in der Wolfskuhle zu präsentieren. Ihr fiel Lara Butgereit ein, die zuletzt bei SuS Haarzopf am Ball war und sich auch neu orientieren wollte. Der Entschluss war also gefasst und beide setzten sich ans Telefon und sprachen mit früheren Weggefährtinnen, um sie von ihrer Idee zu überzeugen. So bekamen sie insgesamt 15 junge Frauen im Alter von 17 – 25 Jahren zusammen. Auch ein Trainer wurde gefunden, der aber später doch wieder absagte. Die Mädels trafen sich und waren sich sympathisch obwohl sie unterschiedliche Handballvergangenheiten haben und zwischen 0 und 12 Jahren Handballerfahrung mitbringen. Die Mädels verstehen sich so gut, dass sie auch privat zusammen Sachen unternehmen. Gute Voraussezungen also auch auf dem Spielfeld zu einer Einheit zu werden. Acht Spielerinnen haben in der Jugend bereits bei der MTG gespielt bevor sie bei anderen Vereinen in Essen (z.B. Winfried Huttrop, HSG Phönix/Werden) oder in Bochum (TV Wattenscheid 01) dem Ball hinterherjagten oder mit dem Handballspielen aufhörten. Über Lara wurden weitere vier ehemalige Kettwiger Spielerinnen rekrutiert und zwei weitere Mädels fangen ganz neu mit dem Handballspielen an. Mit diesen Zusagen im Rücken wurde der Handballvorstand informiert, wobei Anna-Lena da keine weiten Wege zu gehen brauchte, denn schließlich ist ihr Vater Michael der Vorsitzende der Handballabteilung und war direkt begeistert. Im Januar 2017 wurde dann auf einer Vorstandssitzung beschlossen, dass für die Saison 2017/18 erstmals wieder eine Damenmannschaft gemeldet werden soll.

Die Damenmannschaft war also beschlossene Sache und mit Marcel Baermann, Torwart unserer ersten Mannschaft, wurde auch ein Trainer gefunden, der nach den Osterferien zu einem ersten Mannschaftstreffen und den ersten lockeren Trainingseinheiten bat. Noch vor dem offiziellen Beginn der Saisonvorbereitung kam noch Tobias Hegemann (Spieler unserer zweiten Mannschaft) als Co-Trainer mit ins Boot, so dass der Kader zunächst komplett ist, wobei weitere Spielerinnen aber immer willkommen sind.

Am 21.06.2017 wurde es dann mit dem Beginn der Saisonvorbereitung ernst. Die Vorbereitung ist in vollem Gange und die Trainer sind bislang mit dem Verlauf auch zufrieden. Zur Zeit wird noch das Hauptaugenmerk auf Kondition und Athletik gelegt bevor es an die spielerische Entwicklung der einzelnen Spielerinnen und der Mannschaft geht damit es am 16.09.2017 um 17.00 Uhr in der Sporthalle Olfen bei SuS Olfen motiviert und fit in die neue Saison gehen kann. „Wieso Olfen?“ wird mancher sich jetzt vielleicht fragen. Olfen ist doch eine Kleinstadt in Westfalen. Seit dem letzten Meisterschaftsspiel im Jahre 2010 ist halt auch die Essener Handballwelt nicht stehen geblieben und die Essener Damen spielen auf Kreisebene mittlerweile im Handballkreis Industrie in Westfalen und treffen da z.B. auf Gegner aus Bochum, Hattingen oder Herne. Oder eben auf SuS Olfen.

Als neugemeldete Mannschaft müssen unsere Damen ganz unten in der Kreisklasse beginnen und möchten in ihrer ersten Saison natürlich gerne so viele Spiele wie möglich gewinnen. Mittelfristiges Ziel soll der Aufstieg sein. Nach der ersten Saison wird man vielleicht auch sagen können, ob ein weiterer Aufstieg dann in die Landesliga und zuück an den Niederrhein realisierbar sein wird. Die Mannschaft ist ja jung und kann sich noch weiterentwickeln.

Zunächst heißt es für die Mädels aber noch mächtig schwitzen in der Saisonvorbereitung, in der sie bislang 2x wöchentlich Hallentraining hatten und auch Laufeinheiten nicht zu kurz kamen. Allerdings sorgen die Trainer auch für Abwechslung damit der Spaß nicht auf der Strecke bleibt. So wurde beispielsweise eine Trainingseinheit im Sportpark Gelsenkirchen mit Bubbleball verbracht.

Und ganz wichtig in der heutigen Zeit: Eine eigene facebook-Seite haben die Mädels natürlich auch (https://www.facebook.com/MTGDamen/). Hier können sich alle Fans und die, die es noch werden möchten über die Mannschaft und auch den Stand der Saisonvorbereitung informieren.

Von dieser Stelle bereits den Mädels weiterhin viel Spaß beim Handballsport in der MTG und eine gute Saison 2017/18!

 

Folgende Spielerinnen werden unter der Anleitung des Trainergespanns Marcel Baermann/Tobias Hegemann in der nächsten Saison die MTG-Farben im Handballkreis Industrie vertreten: Lara Butgereit, Jo Joline Frericks, Anna-Lena Hebenstreit, Anna-Marie Korber, Lynn Lambach, Maike Lindscheidt, Sabrina Milbradt, Svenja Rehberg, Gina Roth, Xenia Schaumkell, Annika Schiffmann, Mandy Schneiderat, Lisa Ternieden, Theresa Luisa Warm und Annika Wölke.