35 Jahre Herzsportabteilung

 

1982 - 2017

MTG - Herzsport in Essen-Borbeck und Essen-Steele

November 1981

Mit Unterstützung des Ehepaares Gertrud und Rudolf Sänger, wurde unter der Obhut von PD Dr. med. Klein, vom Bethesda-Krankenhaus, die erste Herzsportgruppe (damals hieß es noch " Herzinfarkt - Sportgruppe") Essen-Borbeck, eingerichtet.

1982

Am 14. Januar beginnen 12 Teilnehmer mit dem Herzsport im Bethesda-Krankenhaus.
13. Mai, schon die 2. Gruppe konnte eingerichtet werden.
1. Dezember, nun ist auch schon die 3. Gruppe eingerichtet. Es gibt schon 60 Teilnehmer in den drei Gruppen. Da zwei Gruppen im September in eine Sporthalle wechseln, können nun auch die Ehepartner der Herzsportler am Turnen teilnehmen.

1984

Im November, ein hoher Zulauf von Teilnehmern, dies ermöglicht die Öffnung der 4. Gruppe.
Es sind nun schon 110 Teilnehmer im Herzsport tätig und für alle ist jetzt auch genügend Hallenplatz vorhanden.
Es gibt jetzt auch ein neues Angebot für die Herzsportler: einmal wöchentlich Wassergymnastik und Schwimmen.
Ab 1984 wird eine jährliche Tagesfahrt mit dem Bus zu Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung, unternommen.

1986

Im Februar startet die erste 10 -tägige Skilanglauf - Freizeit unter ärztlicher Aufsicht mit 25 Teilnehmern nach Immenstatt / Allgäu. Diese Langlaufwochen werden nun zum festen Bestandteil der folgenden Jahre.

1987

PD Dr. med. Klein verlässt das Bethesda-Krankenhaus. Der Nachfolger Dr. Förster, unterstützt weiterhin mit seinem Ärzteteam, den Herzsport.
Am 31. Januar findet eine kleine 5 - jährige Jubiläumsfeier in der Gaststätte " Talschänke" statt.

1988

Das Angebot ist immer noch nicht gut genug, deshalb wird es noch weiter ausgeweitet. Im Herbst findet die erste Wanderwoche mit ärztlicher Aufsicht statt. Auch diese Wanderwoche wurde in den folgenden Jahren zum festen Bestandteil im Angebot für die Herzsportler.

1992

Nun bestehen die Borbecker - Herzsportgruppen schon 10 Jahre. Deshalb feiern alle Teilnehmer eine große Jubiläumsfeier am 25. Januar, im Schloss - Borbeck.

1997

Am 18. Januar feiern die Borbecker - Herzsportgruppen ihr 15 - jähriges Jubiläum mit Vorträgen im Versammlungsraum im Bethesda-Krankenhaus und am Abend mit einem " Ball der aktiven Herzen " im Pfarrsaal von St. Elisabeth.
Es gibt nun schon 6 Gruppen mit 145 aktiven Teilnehmern.

1999

Nach bewegten Diskussionen mit der Dachorganisation ESPO, wechseln die Borbecker - Herzsportgruppen mit Datum 1.1.1999, zur MTG - Horst 1881 e.V. Hier bringen sie sich, als Herzsportabteilung mit immerhin nun schon fast 160 Mitgliedern, ein. Die MTG - Horst wird dadurch nach  Mitgliedern zum größten Verein in Essen. Erstmals muss am 11 Februar 1999, in einer konstituierenden Sitzung ein Abteilungsvorstand gebildet werden. Ab jetzt werden die Borbecker - Herzsportgruppen von einem 5 köpfigen Vorstand geleitet. 
Am 21.Januar starten die Herzsportler mit einer 38 köpfigen Gruppe zum Wanderurlaub in den Süden auf die Insel Mallorca.

12. März 1999

Ein großer Schatten legt sich über die Herzsportgruppen.
Einer der Gründer der Herzsportgruppen " Rudolf Sänger " musste uns, nach schwerer Krankheit, verlassen.

Eine große Ära geht damit zu Ende.  

2000

Die Herzsportler sammelten Geld für die herzkranken Kinder der Uni - Klinik. Ein Scheck in Höhe von 1650 DM, konnte von Renate und Willi Quint, Herrn Prof. Dr. Schmaltz übergeben werden.
Im Januar die Eröffnung der 1. Steeler-Herzsportgruppe mit 20 Teilnehmern, Margret Pörschke ist die neue Übungsleiterin sie wird später von Thomas Kähle abgelöst.
Hurra, jetzt sind wir auch im Internet zu finden! Ab Heute kann man uns auf unserer Homepage unter

www.mtg-horst.de

besuchen und uns " online " kennen lernen und alles Aktuelle erfahren.

Der Blumencorso am 7. Mai auf Madeira, erfreut 24 Herzsportler und beeindruckt sie sehr. Fast 2500 Kinder der Insel ziehen in einem noch nie von uns gesehenem Blumencorso durch die Inselhauptstadt und krönten den bis dahin tollen Wanderurlaub.
Auf dem Programm in diesem Jahr standen auch Bildungsausflüge. Wir besuchten 3 mal, mit jeweils 25 Teilnehmern, das Gaseum der Ruhrgas AG, Essen und den Sportlertreff (tolles Mittagessen) und anschließend nach einer Busfahrt noch eine der größten Gastransport- Verdichterstationen von Europa, die Station Werne. Hier bot man uns eine eindrucksvolle und informative Schau.

2001

Wieder geht es mit 29 Teilnehmern zum Wanderurlaub nach Mallorca.
Der Höhepunkt aber ist die Fahrt nach Kolberg in Polen.
Zum ersten Mal fährt eine Herzsportgruppe mit 49 Teilnehmern zum Kururlaub nach Polen an die Ostsee.
Nur am Rande erwähnen, möchte ich hier die jährlich stattfindenden Tagesfahrten, die monatlichen Wanderungen, die Radtouren, die vielen kleinen Feste und Bastelstunden und die so beliebten Treffs nach dem Sport bei einem Glas Wein, immer organisiert mit Hilfe der vielen unsichtbaren Helfer aus eigenen Reihen.

2002

2. März, wir feiern unser 20 -jähriges Bestehen. Viele Gäste besuchen unsere Jubiläumsfeier am Morgen im Schloss Borbeck. Am späten Nachmittag feiern wir mit den Teilnehmern im Schloss, mit einem tollen Unterhaltungsprogramm und einem köstlichen Bufett, bis in den späten Abend hinein.
11. September, die 2. Steeler Herzsportgruppe nimmt ihren Betrieb unter der Leitung von Hanna Booms auf. Mittlerweile gibt es schon 7 Herzsportgruppen, davon 5 in Borbeck und 2 in Steele. Die Abteilung hat inzwischen schon ca. 200 Mitglieder

2004

17. März, die 3. Herzsportgruppe in Steele ist eingerichtet und wird von Toni Bellova geführt.

2006

Die zweite Vortragsreihe mit Ärzten im Lutherkrankenhaus in Steele wurde erfolgreich etabliert. 18. Januar, auch die 4. Gruppe im Morungenweg in Steele nimmt unter der Leitung von Norbert Schwarz den Herzportbetrieb auf. Somit haben wir schon 9 Gruppen, davon 5 in Borbeck und 4 in Steele.

2007

Am 7. März feierten wir das 25. Jubiläumsjahr. Dafür wurden alle Herzsportler und Freunde ins GOP in Essen zu einem tollen Nachmittagsprogramm eingeladen.
Die Herzsportsängergruppe besucht ein Altenheim in Borbeck und erfreut die Bewohner mit ihren Darbietungen.

2009

Statt einer Tagestour in die Ferne, machten die Herzsportler eine tolle Stadtrundfahrt mit der Historischen Straßenbahn der EVAG,
in Essen.
In diesem Jahr, fuhren mehr als 40 Herzsportler zu einer 10 tägigen Bildungs- und Wanderfahrt ins Altmühltal.  Der Auftritt bei der MTG-Sportgala in der Wolfskuhle wurde von der Herzsportabteilung, mit  Gesang des Herzsportchores und Einlagen aus dem Übungsprogramm der Herzis, gestaltet. Bevor wir dann das Jahr mit unseren Weihnachtsfeiern in Borbeck und Steele beenden, fuhren nochmals einige Herzsportler zu den Weihnachtsmärkten in Thüringen.
Die Herzsportabteilung ist auf 211 Mitglieder gewachsen.

2010

Erstmals feiern alle Herzsportler ein Frühlingsfest im Vereinsheim der MTG an der Ruhr in Steele.
Die Herzsportler benutzen bei einer weiteren Tagesfahrt nicht nur den Bus, nein sie fahren auch mit eigener Muskelkraft auf Draisinen von Kleve nach Kranenburg an der holländischen Grenze.

2011

Bei den Neuwahlen der Jahreshauptversammlung der Abteilung ergab sich ein Wechsel Inder Abteilungsführung. Gertrud Sänger übergab nach vielen Jahren den Abteilungsvorsitz an Norbert Schwarz weiter. Gertrud Sänger verbleibt aber im Vorstand als Stellvertreterin von Norbert Schwarz. Die Tagesfahrt nach Warendorf zu den Staatlichen Pferdegestüten war ein toller Einfall und sehr interessant.
Eine offene Badekur der Herzsportler in Kolberg an der polnischen Ostseeküste wurde von den Krankenkassen bezuschusst.
29. September, nun wurde die 10. Herzsportgruppe im Alfried Krupp Krankenhaus in Steele eingerichtet. Sie wird von Ute Winkelmann bis Mai 2012 geführt und dann von Monika Gwosdz als feste Übungsleiterin weiter geführt. Somit gibt es in Borbeck und in Steele jeweils 5 Gruppen.
Die Mitgliederzahl der Abteilung bewegt sich um 240 Teilnehmer, inklusive Nichtmitglieder. dazu sehen 5 Übungsleiter zur Verfügung.

2012

Am 14. Januar (Samstag) feiern wir unser 30. Jähriges Bestehen der Herzsportgruppen der MTG-Horst 1881 e.V. Wir freuen uns, dass wir an diesem Tag auch wieder einigen Mitgliedern für ihre langjährige (10-30 Jahre) Zugehörigkeit, danken können. Dieser Tag sollte für Frau Gertrud Sänger als Gründerin der Herzsportgruppen ein besonderer Tag sein.
03. Mai, die zweite Herzsportgruppe im Alfried Krupp Krankenhaus wurde unter der Leitung von Rene‘ Bleckmann ins Leben gerufen. Damit ist die Zahl der Herzsportgruppen auf 11 gestiegen. Es sind nun 5 Gruppen in Borbeck und 6 Gruppen in Steele tätig, die Zahl der Übungsleiter erhöhte sich auf 6, die Mitgliederzahl der Herzsportabteilung ist trotz Fluktuation auf ca. 270 gestiegen und verhält sich fast konstant.

2013

Die Herzsportler machen einen Herzkreislauf-Wanderurlaub in Bayerisch-Eisenstein. Alles wurde mit Begeisterung durchgeführt, einzig der Aufstieg (mit Gondel) auf den Großen Arber, konnte wegen schlechtem Wetter, zu keiner Zeit durchgeführt werden.

2014

Statt dem traditionellen Frühlingsfest gab es ein Deutsch-Russisches Frühlingskonzert. Die eingeladenen Herzsportler und Gäste füllten das MTG-Vereinsheim bis auf den letzten Platz. Es wurde von allen Anwesenden mit Begeisterung aufgenommen.
Die Tagesfahrt wurde von fast 120 Herzsportlern auf einem Schiff der Weißen Flotte von Essen durchgeführt. Es ging auf der Ruhr zum Duisburger-Rheinhafen und von dort auf dem Rhein Herne Kanal durch 5 Schleusen nach Essen Karnap und von dort mit dem Bus zurück zum Anleger Villa Hügel am Baldeneysee unserem Startpunkt. Ein tolles sonniges Wetter war unser Begleiter und das Bufett hat auch allen geschmeckt.
Der Herzkreiswanderurlaub  nach Bad Bevensen ins Hotel der Fürst Donnersmark-Stiftung wurde zu einem tollen Erlebnis. Ein Besuch in Uelzen mit Besichtigung des von Hundertwasser gestalteten Bahnhofs und ein Konzertabend mit Gunther Emmerlich im Festzelt der Stadt Bevensen, waren sicherlich einige der Höhenpunkte.

 

2015

Wie in all den Jahren vorher, gab es auch in diesem Jahr wieder einen vollen Veranstaltungskalender. Nach der jährlich stattfindenden Jahreshauptversammlung der Herzsportler am 02.03.2015 ging es in die Osterferien. Am Samstag den 25.04.2015 feierten wir unser jährliches Frühlingsfest in unserem schönen an der Ruhr gelegenen MTG-Vereinsheim. Wieder einmal trafen sich über 120 Teilnehmer und es wurden auch wieder einige Mitglieder für 10 – 30 Jahre Mitgliedschaft in den Herzsportgruppen, geehrt. Am 30. August  stand die Tagesfahrt an. Es fuhren 90 Herzsportler mit 2 Bussen, von  Steele und Borbeck, ins herrliche Sauerland. Sie besuchten die Erlebniswelt der Krombacher Brauerei, anschließend ging es an Bord eines Schiffes der Biggesee-Rederei. Nach einer fröhlichen Bootsfahrt bei schönstem Wetter, das uns ganz schön ins Schwitzen brachte, ging es weiter nach Kirchhundem-Rahrbach. Hier im Josef Gockel Haus gab es noch ein tolles Abendessen.
Die letzte , der von Gertrud Sänger geplanten Kultur- und Bildungsfahrten, führte 50 Herzsportler auf die schöne Insel Rügen, nach Göhren. Hier wohnten wir direkt an der Seebrücke liegendem Akzent Waldhotel und erkundeten und besichtigten die ganze Insel. Zum Abschluss des Jahres gab es noch die Weihnachtsfeiern in Borbeck und Steele. Ergänzt  wurde das Jahr noch durch die vielen Vorträge in Borbeck (Philippusstift) und Steele (Akademie Kruppkrankenhaus Steele).

2016

Ein Jahr das turbulent für den herzsportvorstand begann! Er musste den Verlust von Dr. Georg Rank (Verstorben) hinnehmen und auch die gleichzeitige Ankündigung von 2 weiteren Ärzten, nicht mehr für die Herzsportler  zur Verfügung zu stehen.  Aber es gelang noch rechtzeitig, neue Ärzte für die Betreuung der Herzsportler, zu gewinnen. Es muss nicht extra erwähnt werden, dass es wieder einen vollen Veranstaltungskalender für das Jahr gab. Schon nahte das Frühlingsfest am 30. April.2016 im MTG-Vereinsheim. Ein kleiner Höhepunkt des Frühlingsfestes war der Auftritt von der Querflötengruppe aus Bottrop. Die 4 Mädels, alle unter 13 Jahre alt, begeisterten die 120 Teilnehmer mit ihrem musikalischen Vortrag.
Bei der Tagesfahrt am 11.09.2016 führte die Herzsportlermit 2 Bussen ins Münsterland. Erste Station war das Schloss Nordkirchen (Versailles des Münsterlandes). In 2 Gruppen wurde das Schloss geführt besichtigt. In der hochbarocken Schlosskapelle gab unser Mitglied Bernhard Schneider ein kleines Konzert auf der Schlossorgel nur für uns Anwesenden. Anschließend ging es nach Davensberg. Hier im Hotel Clemens August ein leckeres Mittagessen und einen Ausflug mit dem Clemens August Express durch die herrliche Landschaft. Im Ort besichtigten wir noch, unter der Führung einer Altbäuerin, den Burgturm. Nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken ging es wieder zurück nach Hause.

Das Jahr endete, da wir ja schon im Januar  2017 unsere 35. Jubiläumsfeier der Herzsportgruppen feiern, ohne die sonst üblichen Weihnachtsfeier.

 

2017

Am 28. Januar 2017 feiern wir im Hotel Franz in Essen – Steele unsere Jubiläumsfeier zum 35 jährigen Bestehen der Herzsportgruppen.